Gabriel García Márquez

Gabriel García Márquez – in der spanischsprachigen Welt liebevoll Gabo genannt – war einer der größten Schriftsteller Lateinamerikas. Er gilt als der Begründer des Magischen Realismus, in dem die oft brutale Realität mit phantastischen Elementen verwoben ist. Gabo sagte einmal, er möchte seine Geschichten so erzählen, wie seine Großmutter, eine durch und durch abergläubische Frau, es getan hätte. Neben seinen Erzählungen und Romanen, für die er 1982 den Nobelpreis für Literatur erhielt, veröffentlichte García Márquez zahlreiche journalistische Arbeiten.

Leben, um davon zu erzählen

 

Ein Projekt von
novelero-logo-neu-sig